· 

Die Kraft der Gefühle

Die Kraft der Gefühle

Deine Gefühle sind ein extrem starkes Tool, mit dem du deine Umwelt bewertest und deine Realität kreieren kannst. Deine Gefühle entstehen durch Gedanken und entscheiden über den nächsten Schritt, dass was du tust.
Dinge, die dir Freude bereiten möchtest du gerne wiederholen da sie dich emotional befriedigen, auch wenn das nicht immer gelingt.
Dinge, die weniger Freude bereiten möchtest du möglichst meiden, auch wenn das nicht immer gelingt.
Gefühle passieren dir nicht einfach, du "machst" sie und sie sind genauso antrainiert und erscheinen in Mustern wie deine Gedanken.
Kleines Beispiel für dein Verständnis, jeden Montag denkst du möglicherweise auf ein Neues " Schon wieder Montag, ich mag nicht!". Dieser Gedanke ist an ein Gefühl gebunden, so eins wie Frust, Trägheit, Unzufriedenheit. Gefühle sind Gedanken im Körper und hinterlassen eine chemische Reaktion, sie geben deinem Hormonsystem den Impuls in Aktion zu treten und Botenstoffe auszuschütten, die deinen Körper dabei unterstützen sollen auf die vermeintliche Gefahr zu reagieren. Die vermeintliche Gefahr ist hier allerdings nur in deinem Kopf vorhanden und du denkst sie jeden Montag, so dass dieser innere Zustand für deinen Körper normal wird. Plötzlich fühlst du häufig Gefühle wie Frust, Trägheit oder Unzufriedenheit - irgendwann nicht mehr nur Montags sondern auch an allen anderen Tagen. Die Aufgabe deine Körpers ist es nämlich, möglichst Energie zu sparen für Regeneration und Reparatur, somit versucht es Vieles zu rekonstruieren und in Mustern zu bleiben. Ein Muster ist ein oft gefühltes Gefühl, dass eine gleichbleibende Reaktion herbei führt.

Als CEO unserer Gefühle, schließen hast du als Mensch einen freien Willen, hast du zu jederzeit die Möglichkeit eine Entscheidung zu treffen wie du denken, fühlen und reagieren möchtest auf Situationen, Menschen und Ereignisse in deinem Leben. Das ist extrem mächtig, denn dadurch bist du in der Lage dich selbst zu regulieren, wann immer du bemerkst das du dich in einem unguten Gefühl befindest aus dem langfristig nicht nur eine Stimmung wird sondern irgendwann auch ein Seinszustand. 
Du kannst deine emotionale Verfassung verändern - es bedeutet, dass du übst der Schöpfer deiner Realität zu sein statt das Opfer deiner Vergangenheit. Wenn du dir deiner Entscheidungen bewusst wirst und sich frustriert, träge oder unzufrieden zu fühlen, ist eine Entscheidung, wirst du ganz von alleine viel bessere und vor allem liebevollerer Entscheidungen treffen. 
Das hört sich sicherlich leicht für dich an oder du wirst vielleicht denken, dass du deine Gefühle nicht selber machst. Grundsätzlich ist das aber so, denn das was du tief in dir, in deinem Unterbewusstsein als Glaubenssystem über dich, Menschen, das Leben, die Liebe, die Arbeit und so weiter verankert hast ist immer auch an Gefühle gebunden. 
Seine Gefühle bewusst zu wählen und Entscheidungen diesbezüglich zu treffen, ist genauso ein Training wie wir unseren Körper trainieren müssen damit er nicht kaputt geht und unseren Geist, damit wir limitierende Gedanken durchbrechen.
Wer sich übt seine Gedanken und Gefühle zu updaten, ähnlich wie sein Telefon und seine Apps, der übt sich in Gehirn- Herz- Kohärenz.  Das bedeutet einfach ausgedrückt, dass du nicht länger gegen dich selber arbeitest sondern deine Gedanken benutzt, um positive, schöpferische Gefühle zu produzieren.
Dein Gehirn und dein Herz bewegen sich dann in einem ähnlichen Muster, sie kreieren Ordnung in dir, in deinen Zellen.  Ordnung auf zelluläre Ebene ist nichts anderes als ein System, dass seiner Arbeit nach gehen kann und nicht damit beschäftigt ist, gegen Feinde zu kämpfen. In diesem Fall wärst du selbst der Feind, denn immer wieder auf ein neues limitierende Gedanken zu denken und dadurch Gefühle zu erschaffen, die deinen Körper runter regulieren und Stresshormone ausschütten ist blanker Wahnsinn.
Hier stellt sich dann die Frage in puncto Selbstregulation, wenn du beispielsweise jeden Montag denkst du hast keine Lust auf Montag, wieso du überhaupt aufstehst? Es ist verrückt, etwas zu tun was getan werden darf, an sich völlig neutral ist und dabei von innen heraus dagegen anzukämpfen obwohl man sich FREIWILLIG dafür entschieden hat! Sowas können nur Menschen tun.


Daher bekommst du dann heute 3 Schritte von mir für dich, um in das Update deiner eigenen Gefühle zu gehen.

Schritt 1: Welchen Gedanken denkst du häufig gleich, über die Arbeit, deine Partnerschaft, dich selbst?
Schritt 2: Welche Gefühle hast du dadurch?
Schritt 3: Wie würdest du dich stattdessen gerne fühlen?



Das Verrückte ist, für viele Menschen muss sich erst die äußere Welt verändern, damit sie sich anders fühlen. Allerdings verändert sich ständig alles um dich herum. Sprich es ist nur eine Frage der Zeit, bis das neue Gefühle, das Bessere oder das Ersehnte ebenfalls wieder weg ist. Es ist also gar nicht möglich, sich an äußeren Ereignissen emotional festzuhalten.
Stell dir vor, du denkst " alles wäre bessere wenn ich ein neues Auto hätte", dadurch malst du dir aus was alles besser wäre in deinem Leben und das du dich sooo viel besser fühlen würdest als jetzt. Dann bekommst du ein neues Auto, erlebst ein emotionales Hoch und im nächsten Moment hast du einen Auffahrunfall und dein Auto muss in die Werkstatt und du sitzt erneut in der Bahn.
Wer seine emotionale Gesundheit der Umwelt überlässt, darf damit rechnen enttäuscht zu werden.

Übung Teil II

Schritt 1: Was wäre deine Wunsch Grundstimmung? Wie möchtest du dich gerne fühlen?
Schritt 2: Schließe deine Augen und lass dieses Gefühl in dir entstehen, stell dir vor es ist jetzt schon da.
Schritt 3: Erinnere dich über den Tag verteilt, unabhängig davon was passiert, immer wieder an dein Grundgefühl. Erwecke es in dir zum Leben.



Wenn du lernst und übst, wie du dich selbst regulieren kannst wirst du zum Schöpfer und weniger zum Opfer.
Ja, manchmal passieren Ereignisse die dich in Stücke reißen und dein emotionaler Schmerz ist enorm.
Doch es ist möglich, dass zu überwinden und zu transformieren. Auch ohne Krise oder Krankheit, dürfen wir an einer positiven Grundstimmung arbeiten, einfach weil wir dann liebevollere Wesen sind und bessere Entscheidungen für uns und andere treffen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Mit Firmenyoga wirst du zur besten Version deines Selbst!


Deine Reise mit Firmenyoga in deinem Unternehmen beginnt!


Werde noch heute eines von vielen weitern Unternehmen, die ihr Bewusstsein mit Firmenyoga erweitern! Betrieblich Gesundheitsförderung-, Kurs-, Workshops oder Reisen stehen dir das ganze Jahr zur Verfügung. Es wird wissenschaftliche Methodik mit praktischer Herangehensweise stetig und beständig angewendet.

 

Fordere noch heute dein individuelles Firmenyoga-Angebot an.

Bring dein betriebliches Gesundheitsmanagement und die Förderung des Einzelnen auf Vordermann und nutze die Möglichkeit, ungenutztes Potential in deinem Unternehmen zu entfalten.

Alle Unterrichtseinheiten verstehen sich inklusive Material (Matten, Blöcke, etc.), Anfahrtskosten und Lehrmaterial.

 

Firmenyoga ist vertreten in Duisburg, Essen, Bochum, Düsseldorf, Köln, Mülheim,Hannover, Frankfurt, Stuttgart, Dortmund sowie im und um das gesamte Ruhrgebiet.

Mit Firmenyoga hast du ein "all inklusive" Paket an deiner Seite haben. Yoga im Unternehmen funktioniert!

Betriebliche Gesundheitsförderung, betriebliches Gesundheitsmanagement, betriebliche Gesundheitsvorsorge sind im 21. Jahrhundert ein MUSS!

 


Firmenyoga

Kim Sternemann

Oststraße 128

47057 Duisburg

 

ILP Coach und Beraterin

Yogalehrerin

Lösungsfindern

kimsternemann@gmail.com

 

Die verwendeten Fotos wurden alle von Sophie Steinebach Photography erstellt und zur öffentlichen Nutzung frei gegeben!

Firmenyoga hält die Rechte an allen Bilder die auf dieser Seite verwendet werden!

Yogacoaching. Gesundheit. Entspannungscoaching.