· 

Lebst du deinen Herzenswunsch?

Heute möchte ich dich daran erinnern, dass du hier in dieser Welt bist um DICH zu entfalten, um deine ganz persönliche Herzensmission zu leben. Das bedeutet konkret, wir alle haben Träume und Wünsche.
Viele davon werden NIEMALS zum Leben erweckt, einfach weil wir an drei Gedanken festhalten, die es niemals möglich machen werden überhaupt nur in die richtige Richtung zu denken.

 

ICH BIN NICHT GUT GENUG
ICH WEIß NICHT GENUG

ICH BIN UNFÄHIG
 

Ein Gedanke alleine hat die gesamte Kraft dich vollständig lahm zu legen. Nicht auch nur einen Zentimeter weiter zu gehen, als da wo du gerade stehst. Es ist erstaunlich welche Kreise genau dieser eine Gedanke nach sich zieht und das deine gesamte Handlungsfähigkeit, durch Ohnmacht ersetzt wird.
Dabei schlummern in dir Träume und Wünsche, die möglicherweise dazu führen, dass du dich besser fühlst. Wenn ich Wünsche oder Träume sage, dann meine ich jeden noch so kleinen Wunsch in dir - es geht nicht immer um die ganz großen Dinger, jeder kleine Traum in dir hat das Potential riesig zu werden. So lange du dir erlaubst ihn zu leben und an dich selbst glaubst....
Und damit kommen wir auch schon zum Kern des Problems, das was dich davon abhält diesen Traum, deinen Herzenswunsch zu leben, bist du selbst. Irgendwann im Laufe des Lebens lernen wir die verrücktesten Dinge zum Thema "Träume und Wünsche", beispielsweise sind alt bewährte Aussagen:

  1. Träume machen den Kühlschrank nicht voll
  2. verträume nicht dein Leben
  3. wünschen hat noch nie jemanden weitergebracht
  4. Träume und Wünsche haben nichts mit der Realität zu tun

Neben dem ganzen analytischen Denken und der Rationalität, ist eine der größten Antriebskräfte im Menschen, die Kreativität. 
Eine Kraft in dir, die dich dabei unterstützt in die Leichtigkeit zu kommen, wenn du dir denn erlaubst kreativ zu sein und das ist nichts anderes als zu träumen. 
Es ist so, wenn du aufhörst zu träumen, deinen Herzenswünschen zu folgen und lediglich starr Ziele verfolgst, die relativ wenig emotional aufgeladen sind, wird KEIN Ziel dich erfüllen. Du wirst nicht einmal mehr das Gefühl haben, dass dich das Erreichen deines Ziels überhaupt erfüllt. 
DENN das Ziel hinter deinem Ziel, ist immer das Erreichen eines Gefühlszustandes und der ist am höchsten, wenn er dir vorher klar ist.
Deine persönlichen Wünsche und Träume sind IMMER extrem hoch emotional aufgeladen, denn sie entstehen in den meisten Fällen in deinem Herzen. 

Frage dich einmal selbst, was ist mir wirklich ein Herzenswunsch? Was ist einer meiner Träume?

Meist haben wir mehr unerfüllte Wünsche und Träume, als wir erfüllte haben. Einfach weil wir irgendwann gelernt haben nur noch aus Sicherheit heraus zu handeln, aus Analyse und Abwägen. Schau dir einmal deine Entscheidungen an, basieren sie auf Angst und Sicherheit oder auf Mut und Liebe?
All deine Wünsche und Träumen, werden irgendwann im Denken erstickt und folgen den obigen drei Gedanken über dich selbst. Ihre emotionale Aufladung, die dich in Bewegung setzt, in Freude bringt, in Liebe und Dankbarkeit bringt, wird eingetauscht für Rationalität. Das ist OK!
ABER wieso nicht mal versuchen den eigenen Herzenswunsch in dein jetziges Leben einziehen zu lassen?
Es muss ja nicht gleich die Yacht im Wohnzimmer sein.

Lass uns gemeinsam deine Herzenskraft aktivieren und frage dich:
Was ist mein Herzenswunsch? Was ist eins meiner Lebensträume?
Welches Gefühl schwingt mit, wenn du beginnst in deinem Kopf zu träumen?

Genau das ist deine emotionale Schubkraft, so haben Menschen aus Ideen Realität erschaffen.
Alles beginnt mit einem Traum, einem Wunsch, einer Idee oder einem Gedanken - der NICHT im Mangel entsteht.
Das Ziel hinter dem Ziel, dass Gefühl das es mit sich bringt, ist deine Zugkraft. Wenn du beginnst aus emotionalen Zielen heraus zu handeln, wirst du deine Wünsche und Träume nicht mehr auf die Reservebank setzten müssen.

Geh einmal durch deine Vergangenheit:

  1. welchen Herzenswunsch hast du dir selbst ermöglicht?
  2. Was war das Gefühl, dass du mit dem Erreichen deines Wunsches hattest?
  3. Wie hast du dich gefühlt, als du deinen Wunsch umsetzen konntest?

Es braucht meist 3 konkrete Schritte um seine eigene Kreativität, seine Herzenskraft wirklich zum Ausdruck zu bringen, da der Kopf ein starker Denker ist. Die folgenden 3 Schritte unterstützen dich dabei, die nötige emotionale Schubkraft nicht zu verlieren:

 

Schritt 1

Wenn ich mir etwas wünsche, muss ich auch bereit sein es zu empfangen

Viele Menschen wünschen sich etwas, beispielsweise einen besseren Job, eine erfüllt Partnerschaft, eine schönes Zuhause, Geld und so weiter sind aber meist gar nicht bereit es zu empfangen, schlichtweg weil sie nicht ansatzweise daran glauben das es möglich ist.

Bist du aufgeschlossen genug, einen neuen Job auch anzunehmen? Einen neuen Partner in dein Leben zu lassen? Mehr Geld zu bekommen?

Stell dir einmal vor, du hättest JETZT was du ersehnst, spür einmal ganz konkret in dich hinein und frage dich – wäre ich zu 100% bereit, wenn das Leben mir meinen Wunsch erfüllen würde?

Wenn man sich immer nach etwas sehnt aber final gar nicht bereit ist, den nächsten Schritt zu gehen, dann arbeitet man permanent gegen sich selbst. Du verschwendest emotionale Energie auf etwas, dass du eigentlich gar nicht tragen kannst. Selbstsabotage ist der Energiefresser Nummer 1!

Schritt 2

Was ist dein Anliegen?

Du brauchst das dringende Anliegen, dass sich dein Wunsch, dein Traum erfüllen darf durch dein zutun

Es ist eine Sache auf dem Sofa zu sitzen und sich zu wünschen, dass seine Sehnsüchte in Erfüllung gehen. Es ist eine andere innere und äußere Faktoren dazu zu bewegen, seinen eigenen Traum zu leben.

Es braucht 2 Kräfte, um das Potential deines Anliegens zu aktivieren und das ist Vertrauen und Glaube an dich und dein Anliegen. Der kleinste Zweifel an seiner Realisierung, kann das gesamte Anliegen trüben und hemmen.

Vertraust du dir und dem Prozess?

Hier unterstütze ich dich mit einer Anleitung zur Visualisierung deines Anliegens und der Stärkung deines Glaubens.

Glaube ist die Stärkste Antriebskraft deines Anliegens und arbeitet eng zusammen mit deinem Unterbewusstsein. Glaube ist die Brücke des Kommunikationsweges von Verstand und Unterbewusstsein. Durch deinen Glauben veränderst du deinen Geisteszustand und den geistigen Impuls eines Anliegens in ein physisches Gegenstück. Glauben kultivieren wir durch Autosuggestion mit Affirmationen – es ist das wiederholte Anweisen an das Unterbewusstsein, sich auf genau diese Wiederholung einzulassen und sie langfristig zu adaptieren.


Schritt 3

Schreibe dein Anliegen auf

Eine schriftliche Fassung deines Anliegens ist extrem wichtig, damit es aus deinem Kopf vor dir erkennbar erscheint. Jeden Tag auf ein Neues, liest du dir deinen Wunsch, deinen Traum vor damit sich dein Unterbewusstsein immer und immer daran erinnert, wo du hin willst.

Mittels der Autosuggestion in Schritt 2, übst du dich darin keinen Zweifle mehr übrig zu lassen, dass du im tiefen Glaube an deinen Wunsch bist. Deine schriftliche Verfassung, ist dein ganz persönliches Commitment dir täglich vor Augen zu führen, wohin dein Weg dich führen wird.

Runde dein schriftliches Anliegen konkret ab, indem du das Datum festlegst, was genau du dann erreicht hast und was du als Gegenleistung dafür tust.

 

Diese drei Schritte unterstützen dich dabei, den Weg Richtung Träume und Wünsche zum Teil deiner Persönlichkeit werden zu lassen. Nichts passiert einfach so, es braucht innere und äußere Arbeit, um das Leben zu führen das du dir wünscht. Es brauch deinen Fokus, deine Tatkraft und deinen Glauben und erst dann, ja erst dann, kann etwas das mit einem Gedanken begonnen hat, zu deiner REALITÄT werden.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Mit Firmenyoga wirst du zur besten Version deines Selbst!


Deine Reise mit Firmenyoga in deinem Unternehmen beginnt!


Werde noch heute eines von vielen weitern Unternehmen, die ihr Bewusstsein mit Firmenyoga erweitern! Betrieblich Gesundheitsförderung-, Kurs-, Workshops oder Reisen stehen dir das ganze Jahr zur Verfügung. Es wird wissenschaftliche Methodik mit praktischer Herangehensweise stetig und beständig angewendet.

 

Fordere noch heute dein individuelles Firmenyoga-Angebot an.

Bring dein betriebliches Gesundheitsmanagement und die Förderung des Einzelnen auf Vordermann und nutze die Möglichkeit, ungenutztes Potential in deinem Unternehmen zu entfalten.

Alle Unterrichtseinheiten verstehen sich inklusive Material (Matten, Blöcke, etc.), Anfahrtskosten und Lehrmaterial.

 

Firmenyoga ist vertreten in Duisburg, Essen, Bochum, Düsseldorf, Köln, Mülheim,Hannover, Frankfurt, Stuttgart, Dortmund sowie im und um das gesamte Ruhrgebiet.

Mit Firmenyoga hast du ein "all inklusive" Paket an deiner Seite haben. Yoga im Unternehmen funktioniert!

Betriebliche Gesundheitsförderung, betriebliches Gesundheitsmanagement, betriebliche Gesundheitsvorsorge sind im 21. Jahrhundert ein MUSS!

 


Firmenyoga

Kim Sternemann

Oststraße 128

47057 Duisburg

 

ILP Coach und Beraterin

Yogalehrerin

Lösungsfindern

kimsternemann@gmail.com

 

Die verwendeten Fotos wurden alle von Sophie Steinebach Photography erstellt und zur öffentlichen Nutzung frei gegeben!

Firmenyoga hält die Rechte an allen Bilder die auf dieser Seite verwendet werden!

Yogacoaching. Gesundheit. Entspannungscoaching.